Impfung gegen COVID-19

Vorab möchten wir eine allgemeine Empfehlung zur Teilnahme an der Impfung gegen Covid 19 aussprechen. Unserer Meinung nach ist dies der entscheidende Weg aus der Pandemie.
Es besteht auch nur eine wesentliche Kontraindikation: Eine Allergie gegen Bestandteile der gängigen COVID Impfstoffe oder stattgehabte schwere schwerwiegende allergische Reaktion auf andere Impfstoffe. Allergien gegen Antibiotika, Nahrungsmittel oder Wespengift spielen dabei nach den bisherigen Erfahrungen kaum eine Rolle
Seit dem 6. April können Sie Sich auch bei uns gegen Covid 19 impfen lassen.
Anfangs wird leider nur eine begrenzte Liefermenge an Impfstoffen für die Praxen zur Verfügung stehen, so dass wir pro Woche nur eine kleine Zahl an Patienten impfen können. Daher beachten wir für die Impfreihenfolge ausnahmelos die Priorisierung nach der Coronavirus-Impfverordnung. Ein Schaubild über die drei Priorisierungsgruppen finden Sie hier.
Nach derzeitigem Kenntnisstand treten die schwerwiegenden Impfkomplikationen insbesondere bei Frauen und jüngeren Patienten auf, so dass die Gefahr einer schwerwiegenden Impfkomplikation bei Patientinnen über 50 Jahre und Patienten über 40 Jahre sehr gering ist und das Risiko-/Nutzenverhältnis sowie der schnelle Impfschutz deutlich für den Impfstoff von AstraZeneca in diesen Patientengruppen spricht. Da genügend Impfstoff von AstraZeneca vorhanden ist, haben nun auch Patienten (w > 50 Jahre / m > 40 Jahre) ohne Priorisierung die Möglichkeit, sich schnell gegen Covid 19 impfen zu lassen. Thrombosen oder Venenkrankheiten gelten nicht als Kontraindikation, wohl aber Autoimmunerkrankungen.
Der Termin für die 2. Impfung bei AstraZeneca sollte aufgrund der besseren Immunität (in diversen Studien nachgewiesen) frühestens nach 12, besser nach 15 Wochen vereinbart werden.
Wir haben eine Liste angelegt, in der wir die Patienten erfassen, die sich impfen lassen möchten und in die Sie Sich eintragen lassen können! Bitte schicken Sie uns eine Mail an info@hausarztpraxis-isenacker.de oder sprechen Sie uns eine Nachricht auf unseren Rezeptanrufbeantworter unter 029213460735. Bitte teilen Sie uns Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum sowie eine mögliche Ablehnung eines spezifischen Impfstoffs mit (z.B. Max Mustermann, geb. 21.03.1945, kein BioNTech/Pfizer).
Bitte bedenken Sie jedoch, dass es bei einer Ablehnung oder Bevorzugung eines bestimmten Impfstoffes sein kann, dass Sich Ihre Impfung nach hinten verschiebt!
Diese Impfliste werden wir gemäß der in der Verordnung vorgegebenen Reihenfolge abarbeiten. Das heißt, wir kontaktieren Sie für einen Termin, sobald der Impfstoff für Sie in der Praxis zur Verfügung steht.
Für eine altersunabhängige, bevorzugte Impfung in einem Impfzentrum benötigen Sie gegebenenfalls eine Bescheinigung über das Vorliegen einer entsprechenden Erkrankung oder Indikation. Eine solche Bestätigung erhalten Sie in unserer Praxis und kann per Mail oder durch Aufsprechen auf unseren Anrufbeantworter angefordert werden. Ob Sie Anspruch auf eine entsprechende Bescheinigung haben erfahren Sie hier. (1)
Sollten Sie bereits bei uns oder im Impfzentrum einen Termin haben, bringen Sie bitte zu Ihrem Impftermin folgende Unterlagen mit:

  • Impfausweis
  • Aufklärungsbogen, sowie Anamnese- u. Einwilligungsbogen für die für Sie vorgesehen Impfstoff
mRNA – Impfstoff (von BioNTech/Pfizer oder von Moderna) Vektor-Impfstoff (von AstraZeneca) Hier finden Sie eine kurze und knappe Fakten-Übersicht zu den verwendeten Impfstoffen: Sollten Sie weitere Fragen zur Corono-Schutzimpfung haben, finden Sie hier vielleicht bereits eine Antwort: Ausstehende Fragen beantworten wir Ihnen gerne im Rahmen des Aufklärungsgesprächs vor der Impfung.
Bitte beachten Sie:
  1. Die Impfreihenfolge ist durch die Verordnung vorgegeben. Beschwerden bzgl. der Reihenfolge bitte an das Bundesgesundheitsministerium richten und nicht an unsere Mitarbeiterinnen!
  2. Wir haben keinen Einfluss auf die vorgegebene Reihenfolge. Forderungen entgegen der vorgeschriebenen Reihenfolge bevorzugt zu werden, bitte an das Gesundheitsamt richten und nicht an unsere Mitarbeiterinnen.
  3. Der vollständige Impfschutz ist erst nach der 2. Impfdosis gegeben. Wir bitten Sie dringend um Einhaltung beider Termine! Sollten Sie verhindert sein, informieren Sie uns bitte frühzeitig, damit wir nachrückenden Patienten Bescheid geben können.


Dres. med. Hense - Isenacker 12 - 59494 Soest